Das 100-Mann Kumite des Kyokushin Karate

Auf einer Straße und unter Bäumen sind zwei Karatekämpfer. Sie tragen weiße Karateanzüge und üben Sparring.
Zwei Karateka beim Sparring - Quelle: Photo by Thao Le Hoang on Unsplash

Kumite ist eine Form des Sparrings und gehört neben Kihon und Kata zu den drei Säulen des Karate. Kyokushin Karate ist ein Vollkontaktstil und legt seinen Fokus hauptsächlich auf Kumite. Als ultimative Prüfung für Körper und Geist erweist sich dabei das 100-Mann Kumite, das legendär und typisch für den Kyokushin Stil ist. 

Ursprung einer legendären Prüfung

Gründer des Kyokushin Karate ist Masutatsu Oyama. Er etablierte das 100-Mann Kumite als höchste Prüfung für Athleten dieser Stilrichtung, die sowohl den Körper als auch den Geist an seine Grenzen treibt. Folglich ist er auch der erste Karateka, der sich dieser Prüfung stellte und diese meisterte. Als Gründer seines eigenen Stils soll dies aber nicht genug gewesen sein, weshalb er sich dieser Herausforderung insgesamt drei Mal an drei aufeinanderfolgenden Tagen gestellt haben soll. Sein Schüler Steve Arneil, Träger des 10. DANs und Gründer der International Federation of Karate, bestritt die Prüfung erfolgreich als zweiter Karateka im Mai 1965.

100-Mann Kumite: Shihan Daniel Sánchez

Alleine gegen Hundert

Das 100-Mann Kumite ist eine besondere Herausforderung und Zeugnis von besonderer Leistung. Ein einzelner Karateka stellt sich an einem Tag fortlaufend einhundert Gegnern. Die Runden dauern pro Kampf zwei Minuten. Im Normalfall stellt sich der Prüfling Karatekämpfern mit gleichem oder sogar höherem Rang bzw. Niveau. Bei hundert Gegnern kann es durchaus mal passieren, dass sich der Prüfling mehrmals dem gleichen Kämpfer gegenübersieht. Eine Runde gilt als beendet, wenn der Prüfling diese komplett durchsteht oder seinen Gegenüber vorzeitig kampfunfähig schlägt/tritt. 

27 mal 100

Aufgrund der enormen Leistung, die für diese Prüfung notwendig ist, ist die Anzahl der Herausforderer überschaubar. Nach Gründer und Großmeister Oyama sollen sich insgesamt 26 weitere Karateka dem 100-Mann Kumite gestellt habe. Im Juli 2004 absolvierte Naomi Ali als erste Frau die Prüfung. Der letzte Prüfling war Daniel Sanchez im März 2018. 

Kyokushin Karate - 100-Mann Kumite: Francisco Filho

Variationen

Heute gibt es neben der Ursprungsform dieser Prüfung Variationen in Form von 20-Mann und 50-Mann Kumites. Aber auch in anderen Kampfkünsten hat sich die ultimative Prüfung etabliert. So soll im 19. Jahrhundert der japanische Schwertmeister und Gründer des Hokushin Itto-Ryo Stils Yamaoka Tesshu  100 Schwertduelle bestritten haben. Die Duelle wurden mit dem Shinai, das aus Bambus bestehende Übungsschwert, ausgetragen. Yamaoka Tesshu gewann sie alle.  Masahiko Kimura war ein guter Freund von Oyama und bekannter Judomeister. Er soll sich ebenfalls einer Prüfung mit 100 Judokämpfen in Folge gestellt und diese gewonnen haben. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0