Über die Seite

 

Willkommen auf der Seite „Never Surrender“, die sich rund um das Thema Kampfkunst, Kampfsport und Fitness dreht. Zu aller erst möchte ich klären, warum die Seite den Namen „Never Surrender“ trägt. Natürlich gab es die Seiten „World of Martial Arts“ oder „Martial Arts World“ schon und die Titel wären zwar aussagekräftig, aber nicht sehr einfallsreich gewesen. Sie hätten als Mittel zum Zweck gedient.

 

Da der Fokus auf den Themen Kampfkunst und Kampfsport liegt, hätte die Seite alternativ „World of Kumite“ oder ähnlich heißen können. Damit hätten wir uns allerdings aus namentlicher Sicht thematisch beschränkt. Streng genommen dürfte die Seite mit dem Titel „World of Kumite“ nur über japanische Kampfkünste schreiben, da das Wort „Kumite“ aus dem Japanischen kommt. Es heißt in der Übersetzung „Begegnung der Hände“ und beschreibt den Kampf und die Wettkampfformen japanischer Kampfkünste.

 

„Never Surrender“ hingegen umfasst alle Kampfkünste, Kampfsportarten und die Fitness wie auch viele andere Dinge. Es ist damit nicht nur der Songtitel von Stan Bush im Jean Claud van Damme Film „Karate Tiger 3“ aka „Der Kickboxer“ aus dem Jahr 1989 und Stammplatzhalter in meiner Playlist „Motivation fürs Training“, sondern ein Leitspruch.

 

Darüber hinaus ist der Satz auf alle Lebensbereiche übertragbar, damit allumfassend und  eine Lebenseinstellung. Damit besteht eine Parallele zu den Kampfkünsten, dem Sport und der Fitness, die ebenfalls Teil eines Lebens werden können, wenn man sie verstanden hat. Auf diese Weise begegnen sie uns nicht nur im Dojo oder Gym, sondern im Alltag und jeder Lebenssituation. Denn stets gilt: Egal wie hart wir trainieren oder ein Ziel verfolgen, wir halten uns immer an den Leitspruch „NEVER SURRENDER“!

 

Und damit wünsche ich allen viel Spaß beim Lesen! Osu!     


Patrick

Hallo, ich bin Patrick und für den Inhalt der Seite hauptverantwortlich. Seit 1998 betreibe ich Kampfsport/Kampfkunst und bin Träger des 1. DAN (Schwarzgurt) im Shotokan-Karate und des 1. Kup (Braungurt) im Taekwondo. Seit Mitte des Jahres 2018 erweitere ich mein Wissen und meine Fähigkeiten mit Muay Thai und BJJ. Schon immer hat mich die Welt der Kampfkunst mit ihren Philosophien und ihrer Ästhetik fasziniert. Schlussendlich ging das Interesse soweit, sich sogar tiefgehender mit den asiatischen Kulturen zu beschäftigen. Vorwiegend standen die großen Länder wie Japan, China und Korea dabei im Vordergrund.

 

Natürlich kann ich es nicht leugnen und muss zugeben, dass mein Interesse wie bei vielen anderen sicherlich auch, in meiner Kindheit durch Karate-Filme ausgelöst wurde. Alles fing mit Bruce Lee an, nahm dann seinen Lauf mit Filmen von Jackie Chan und Jean Claude van Damme. Während es sich bei den genannten Namen um alte Hasen handelt, warte ich heute stets gespannt auf neue Projekte von Leuten wie Scott Adkins und Donnie Yen, die ebenfalls großartige Athleten im Bereich der Kampfkünste sind. Ich erfülle also ein klassisches Klischee.

 

Neben der Kampfkunst und dem Kampfsport beschäftige ich mich schon seit Jahren mit Fitness. Aufgrund meiner Sportaffinität habe ich mich damals unter anderem für ein Sportstudium entschieden. Nach dem erfolgreichen Abschluss war ich um einiges Wissen reicher und konnte dieses effektiv in mein eigenes Training mit einfließen lassen. Doch glaubt nicht, dass ein Sportstudium so einfach ist. Man muss einfach jede Sportart erlernen und sagen wir mal so...wenn es um den Ball geht, bin ich eher ein Körperklaus. Aber das ist eine andere Geschichte.

 

Auf dieser Seite geht es mir darum, mein Interesse im Bereich der Kampfkunst und der Fitness mit euch zu teilen. Vielen wird es sicherlich vertraut vorkommen, wenn ich sage, dass Kampfkunst und auch Fitness mehr sind als die körperliche Ertüchtigung. Es handelt sich dabei um Lebensstile, auch wenn sie sich im Kern voneinander unterscheiden. Ihre Gemeinsamkeit ist, dass sie uns das ganze Leben lang begleiten. Sie sorgen für einen Ausgleich im Alltagsstress und wirken stärkend auf das Selbstvertrauen. Ich will behaupten, dass wir mit ihnen sogar alle Ziele erreichen können, die wir uns im Leben setzen.

 

Mit diesem Projekt lade ich euch ein, mit mir gemeinsam in die Welt der Kampfkunst und Fitness einzutauchen. Halten wir gemeinsam an unseren Zielen Fest, ganz nach dem Motto: „Never Surrender!“.

 

 

In diesem Sinne! Viel Spaß beim Lesen und Osu!


Xuan

Hallo, ich bin Xuan und bin für die Realisierung der Texte in chinesischer Sprache zuständig. In der Vergangenheit habe ich mich bereits eine ganze Zeit mit Yoga beschäftigt. Meine kampfsportliche Karriere begann ich Anfang 2015 mit Taekwondo, wo ich Trägerin der 1. Kup (Braungurt) bin. Mitte 2018 habe ich dann zum Muay Thai gewechselt und beschäftige mich zusätzlich mit Fitness.

 

Ich komme gebürtig aus dem wunderschönen Xi'an in China und lebe seit Aufnahme meines Masterstudiums in Deutschland. Das Studium habe ich erfolgreich abgeschlossen und sah mich auf dem Weg dorthin und fern meiner Familie mit vielen Problemen konfrontiert. Dazu gehörten Kulturunterschiede, das oft trübe und kalte Wetter, anfänglichen Sprachbarrieren und natürlich der Inhalt des Studiums selbst.

 

Doch auch mich lehrte der erfolgreiche Abschluss des Studiums wie auch jede erfolgreich abgeschlossene Gürtelprüfung, dass man niemals aufgeben darf! Bleibt also auch ihr am Ball und verfolgt stets eure Ziele - „Never Surrender!“

 

 

Damit wünsche auch ich euch viel Spaß mit dieser Seite!